Jobs mit Zukunft

Jobs mit Zukunft – Welche Berufe sichern deine berufliche Laufbahn?

Wie wird sich ein Berufsfeld oder eine Branche in den nächsten Jahren verändern? Das ist künftig eine sehr wichtige Frage. Die Antwort darauf sollte auch Einfluss auf deine Berufswahl nehmen. Welche Jobs haben wirklich Zukunft?

Neben Tätigkeiten, die dir besonders liegen, eine erfolgreiche Ausbildung und deinen Fähigkeiten, spielen auch dein Interesse und die Karrieremöglichkeiten eine Rolle bei der Entscheidung für den Traumjob. Aber was sind denn überhaupt Jobs mit Zukunft? Wie werden sich Branchen künftig weiterentwickeln? Darauf gehen wir in diesem Beitrag ein.

Du erfährst mehr zu diesen Themen:

 

Welche Berufe könnte es in Zukunft nicht mehr geben?

Bevor wir auf Berufe mit einer guten Zukunftsperspektive eingehen, fangen wir mit jenen an, welche es in Zukunft vielleicht nicht mehr geben wird. Dazu gehören vor allem Tätigkeiten mit hohem Routineanteil. Der Grund ist, dass diese am ehesten der Digitalisierung zum Opfer fallen. Hierbei geht es nicht nur darum, welche Jobs ganz wegfallen können. Denn auch bestehende Berufe verändern sich durch die Digitalisierung.

Berufe, die von Computern übernommen werden?

Zum Beispiel der Beruf des Radiologen. Zu seinen Aufgaben gehört das Betrachten von Bildern sowie Suchen nach Anomalien. Dafür gibt es bereits Computersoftware. Diese wird aber nicht den Beruf des Radiologen ersetzten. Deshalb wird sich lediglich sein Tätigkeitsbereich verändern. Betrachten wir im Gegensatz dazu die Produktion. Hier wurden in den letzten Jahren immer mehr menschliche Tätigkeiten abgeschafft und durch Maschinen ersetzt. Dennoch läuft die Produktion noch nicht zur Gänze ohne den Menschen.

Es ist wichtig, vor der Berufswahl die aktuellen Trends der gewünschten Branche zu beachten. Wie wird sich der von mir gewünschte Beruf entwickeln? Ist diese Entwicklung für mich in Ordnung? Diese Fragen sollten unbedingt vor der Berufswahl beantwortet werden.

Berufe, die wahrscheinlich wegfallen

Einst waren es Jobs, wie Amme, Laternenträger, Zinngießerin oder Liftboys, die verschwanden. Durch Drohnen und intelligente Maschinen werden nun Hilfs- und Routinetätigkeiten ersetzt. So könnten es künftig die folgenden Jobs treffen: Fastfood-Koch, Erntehelferin, Rechtsassistent, Kassiererin oder LKW-Fahrer.

Jobs mit Zukunft

Der Stellenmarkt in Österreich – traditionelle Stärken und Jobs mit Zukunft in Österreich

Unterschiedliche Faktoren entscheiden darüber, welche Branchen künftig gute Karrierechancen bieten. Österreich hat seine traditionellen Stärken im Maschinen- und Werkzeugbau. Ebenfalls in der automotiven Zulieferindustrie, in der Weiterverarbeitung von Rohstoffen und in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft.

Dennoch gibt es gesellschaftliche und technische Trends, wie auch geopolitische Entwicklungen, denen sich ein Land nicht entziehen kann. Österreich hat die weltweite Wirtschaftskrise gut überstanden. Der Stellenmarkt in Österreich kann einen guten Branchenmix bei klein- und mittelständischen Strukturen vorweisen.

Jobs mit Zukunft – Wichtige Branchen für die Berufswahl

Prognosen besagen, dass durch die Digitalisierung 1,5 Millionen Jobs wegfallen werden. Im Gegensatz dazu werden viele neue Berufsfelder entstehen. Dennoch wird es Branchen geben, welche weiterhin bestehen bleiben. Diese werden sich auch weiterentwickeln. Jobs in folgenden Branchen haben Zukunft:

Tourismus und Freizeitwirtschaft

Dazu gehören Jobs, wie Koch/Köchin, Rezeptionist/in, Touristik-Kaufmann/-Kauffrau oder Event Manager/in. Im Bereich Tourismus und Freizeitwirtschaft gibt es vielfältige Berufsmöglichkeiten. In den Bereichen Freizeit, Gastronomie, Hotellerie, IT und Tourismus, Management, Marketing und Destination, Reise-Organisation und -Veranstaltung, touristisches Verkehrswesen, sowie Veranstaltungs-Management lassen sich zahlreiche Jobs mit Zukunft finden.

Medien, Kultur, Unterhaltung

Egal, ob Web-Designer/in oder Social-Media-Manager/in, Berufsmöglichkeiten im Bereich Medien und Unterhaltung sind vielfältig. Jobs mit Zukunft lassen sich hier in den Bereichen Film, Video und Tonträger, Grafik und Fotografie, Neue Meiden sowie Werbung und Public Relations finden.

IT-Informationstechnologie

Ohne IT funktioniert heute nichts mehr. Egal ob privat oder beruflich, die IT ist nicht mehr wegzudenken. Die Technologien entwickeln sich auch rasch weiter. Mach dir ein Bild von den neuen Trends. Berufe mit Zukunftsperspektive gibt es in den Bereichen Anwender-Software, Datenbanken, Hardware, Neue Medien sowie Organisation und IT- Management.

Handel, Marketing und E-Commerce

Auch der Handel wird von neuen Technologien verändert. Demzufolge entwickeln sich Marketing, Werbung und Logistik weiter und spezialisieren sich. Jobs mit Zukunft gibt es hier in den Bereichen E-Business und E-Commerce, Einkauf und Logistik, Information und Medien sowie Werbung und Public Relations.

Gesundheit, Fitness und Wellness

Gesundheitsförderung und Vorsorge werden bedeutender. Denken wir an Gesundheitsberufe, denkt man sofort an Verletzungen versorgen oder Kranke betreuen. Doch gibt es in dieser Branche eine Vielzahl an Jobs mit Zukunft. Zum Beispiel in den Bereichen medizinisch-technische Berufe, medizinische Assistenzberufe, medizinische Massage und Heilmassage sowie Wellness- und Fitnessberufe.

Soziales

Sozialberufe, wie beispielsweise die Altenpflege oder Altenbetreuung, werden immer wichtiger. Hier finden sich Jobs mit Zukunft nicht nur in der Pflege. Auch in der Alten-, Familien- und Behindertenarbeit, Kinder- und Jugendbetreuung sowie Weiterbildung und Erwachsenenbildung.

Jobs die kommen werden – Berufswahl mit Zukunft

 

Allen voran werden Datenfachleute auf absehbare Zeit hoch im Kurs stehen. Softwareingenieure, IT-Sicherheitsfachleute und Datenschutzexperten werden ebenfalls immer gefragter. Ebenso werden Dienstleistungen in hochkomplexen menschlichen Beziehungen immer gefragter. Dazu gehören Lebensberatung über psychologische und physiologische Therapiefelder. Jobs mit Zukunft gibt es auch in der Wissenschaft und Forschung sowie bei Ökonomien und Ethikdenkende.

Die 10 spannendsten Jobs mit Zukunft

Aus den Bereichen Medien, Gesundheit, Bildung, Industrie, Handel und IT gibt es eine Vielzahl an Berufen mit Zukunft. 10 davon stellen wir euch vor:

  1. Cybersecurity-Consultant

Zu den Tätigkeiten des Cybersecurity-Consultant gehört die Informationssicherheitsprüfung von Banken, Konzernen, Behörden sowie Privatpersonen. Dabei wird nach Schwachstellen betreffend Schadsoftware oder Hackerangriffen gesucht. Verfügt man über sehr gute Programmierkenntnisse, kann man hier auch ohne IT-Studium Fuß fassen.

  1. Scrum-Master

Ein Scrum-Master verfügt über Methodenspezialwissen und führt agiles Arbeiten in Teams oder Unternehmen ein. Dies hilft dabei, starre und alte Arbeitsabläufe aufzulockern. Diese Dienstleistung ist vor allem für Unternehmen interessant, die vor der Digitalisierung entstanden sind. Als Scrum-Master benötigt man praktische Erfahrung in Firmen oder Organisationen.

  1. KI-Forensik

Dieser Beruf vereint Kriminalistik und IT. Dennoch ist der Job noch so neu, dass es ihn so noch gar nicht richtig gibt. Doch sobald das Roboterauto eingeführt wird, stellt man sich bei Unfällen die Frage, wer die Fehler macht. Der Mensch oder die Maschine? Diese Frage wird dann von der KI-Forensik geklärt.

  1. Data-Scientist

Im Netz werden jede Sekunde Milliarden von Daten gewonnen. Data Scientists gewinnen mit statischen Modellen aus diesen Daten relevante gesellschaftliche Erkenntnisse. Für diesen Job mit Zukunft benötig man einen Abschluss in Data-Science, Mathematik oder Informatik. Genauso wie einen Faible für Datenbanken.

  1. Flachglastechnologie

Glas ist ein Rohstoff, der boomt. Es werden immer mehr Gebäude mit Glasfassaden gebaut. Dieser Beruf ist für jeden interessant, der gerne etwas Greifbares erschafft.

  1. Servicetechniker/in in Robotik

Hast du bereits eine Ausbildung in der Mechatronik oder Elektrotechnik? Dann solltest du dir eine Weiterbildung als Servicetechniker/in in der Robotik überlegen. Zu den Aufgaben dieses Berufes gehören Installation, Wartung, Reparatur sowie Umrüstung von Industrierobotern.

  1. Social-Media-Coach

Hier berätst du Einzelpersonen oder Unternehmen, die Social-Media-Kanäle kommerziell nutzen. Ebenso gehört Aufklärungsarbeit zu diesem Job. Zum Beispiel klärt ein Social-Media-Coach Eltern, Schüler/innen und Lehrende über den Umgang mit sozialen Netzwerken und den Risiken auf.

  1. Aquaponik-Fischfarmer/in

Hier werden Fischzucht und erdfreie Pflanzenzucht kombiniert. Dadurch können in einem geschlossenen Wasser-Nährstoff-Kreislauf zum Beispiel Garnelen und Tomaten gleichzeitig wachsen. Dieser Beruf existiert so noch nicht. Doch die Entwicklung wird kommen. Jeder, der sich vorbereiten möchte, sollte schon mal Biologie studieren – mit Schwerpunkt Botanik oder Pflanzenbiotechnologie.

  1. Bodypartmaker

3-D-Drucker und künstliche-Intelligenz sind bereits präsent. Daher denken Visionäre und die Medizin über künstlich hergestellte Körperteile nach. Daraus ergibt sich ein neues Berufsfeld, welches über die herkömmliche Prothesenkonstruktion hinausgeht – der Bodypartmaker. Er spezialisiert sich auf die Herstellung einzelner Körperteile und sogar Organe. Um in diesem Bereich eine Koryphäe zu werden, benötigt man Kenntnisse in Anatomie und Kunststofftechnik.

  1. Digitale/r Bestatter/in

Digitale Bestatter/innen besitzen Spezialwissen im Bereich Internet und IT . Sie kümmern sich um das, was Verstorbene im Internet zurücklassen. Zum Beispiel  das Facebook-Profil, offene Bestellungen oder sensible Daten. Auch das Smartphone mit privaten Fotos oder Daten am PC fallen in seinen Aufgabenbereich. Digitale Bestatter/innen kümmern sich um den digitalen Nachlass im Sinne der Angehörigen. Für diesen Job mit Zukunft benötigt man IT-Kenntnisse und Einfühlungsvermögen für den Umgang mit Trauernden. In den USA gibt es für diesen Job bereits eine große Nachfrage.

Gibt es den ultimativen Job mit Zukunft?

Abschließend müssen wir feststellen, dass sich die künftigen Entwicklungen nur schwer vorhersagen lassen. Es werden Berufe verschwinden, aber gleichzeitig werden neue Berufsfelder entstehen. So war es schon früher und das wird auch in Zukunft so sein.

Daher ist es wichtig, sich weiterzubilden und aktuelle Trends nicht zu ignorieren.

Ausblick in die Zukunft

 

In vielen Bereichen überholt die Geschwindigkeit der Wissensveränderung die Ausbildung. Deswegen ist es nicht mehr ausreichend, in den Hard Skills hochqualifiziert zu sein. Nein, es braucht mehr Soft Skills, um mit der sich schnell verändernden Welt umgehen zu können. Es wird weiterhin genug Berufe mit Zukunft geben. Wenn man den Trends folgt und sich weiterbildet, kann man kaum eine falsche Berufswahl treffen.

Das könnte dich auch interessieren: