Mitarbeiter Benefits

Benefits für Mitarbeiter

Gute Leute findet man leider nicht wie Sand am Meer. Heute kommt es immer öfter vor, dass wirklich gute, langjährige Mitarbeiter nach Veränderung suchen oder gar abgeworben werden. Benefits für Mitarbeiter können den entscheidenden Unterschied machen. Denn sie drücken auch Wertschätzung und Anerkennung gegenüber den Angestellten aus. Doch welche Mitarbeiterbenefits kommen am besten an?

Benefits für Mitarbeiter: Bindung an das Unternehmen stärken

Stellen Sie sich vor: Eine/r Ihrer besten Mitarbeiter/innen wechselt zur Konkurrenz. Als Arbeitgeber steht man dem meistens wehrlos gegenüber und hat es schwer das Blatt zu wenden und die betroffene Person doch zu halten. Die Beweggründe dafür sind verschieden, von der Bezahlung, bis hin zum Betriebsklima. Das Gute daran ist, dass einige davon aber beeinflusst werden können. Der richtige Zeitpunkt spielt eine große Rolle. Steht die Kündigung schon im Raum, ist es sehr wahrscheinlich zu spät. Schon im Vorhinein Benefits für Mitarbeiter einzuführen, schützt oft vor Talente-Verlust.

Maßnahmen zur Bindung von Mitarbeitern: Schon in Stellenausschreibungen integrieren

Um Personal langfristig zu binden, gibt es präventive Maßnahmen, damit es gar nicht erst zur plötzlichen Kündigung kommt. Im besten Fall zählen Sie bereits in Ihrer Stellenausschreibung die wichtigsten Zusatzleistungen auf, die Ihr Unternehmen von der Masse abheben. Es sind meist Kleinigkeiten, die für Sie selbst selbstverständlich sind, aber bei Jobsuchenden die Entscheidung enorm beeinflussen können. Vergessen Sie deshalb nicht, schon vorhandene Benefits anzuführen. Für Ihre Mitarbeiter stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung? Gerade in großen Städten, wo die Parkplatzsuche schwierig und Parkkarten teuer sind, ein wichtiger Punkt. Home Office und flexible Arbeitszeiten sind für Sie selbstverständlich? Auch das sollten sie in Ihr Stelleninserat integrieren.

Die beliebtesten Benefits für Mitarbeiter

  • Vorsorgemaßnahmen, wie Pensionsvorsorge oder Gesundheitsvorsorge
  • Finanzielle Anreize, wie Gewinnbeteiligung oder Prämien
  • Materielle Benefits, wie Firmenauto oder Diensthandy
  • Arbeitszeiten, wie Möglichkeit zum Home Office oder gleitenden Arbeitszeiten
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung, wie Workshops oder Fachmessen
  • Soziale Benefits, wie Teambuilding oder Betriebsausflüge

Betriebliche Gesundheitsförderung

In Zeiten, in denen Sozialleistungen immer knapper werden, wird die betriebliche Vorsorge für Arbeitnehmer immer wichtiger. Eine zusätzliche Pensionsvorsorge oder eine vom Arbeitgeber mitfinanzierte Gesundheitsvorsorge sind übliche Vorsorgemaßnahmen, die Mitarbeiter dankend annehmen. Auch kleinere Benefits, wie Rabatte bei Fitnesskursen, Massagen oder die Möglichkeit zu gesundem Essen im Büro, sind Benefits, die immer selbstverständlicher werden.

Egal, für welche Variante man sich entscheidet, es ergibt in jedem Fall eine Win-Win Situation für beide Seiten. Für Sie als Arbeitgeber können Zahlungen in betriebliche Vorsorgen steuerlich abgesetzt werden. Ein besserer Gesundheitszustand macht Ihre Mitarbeiter glücklicher und hilft dabei, die Krankenstände gegen Null zu reduzieren. Wenden Sie sich am besten an Ihre/n Steuer- oder Versicherungsberater/in.

Finanzielle Reize: Gewinnbeteiligung für Mitarbeiter

Nicht immer, aber immer öfter, bringt ein 15. Gehalt in Form einer Gewinnbeteiligung für viele Mitarbeiter einen extra Motivationsschub. Sie können ganz einfach im jährlichen Mitarbeitergespräch herausfinden, ob das so ist. Berücksichtigen Sie das Thema, beispielsweise bei der Zielvereinbarung – Mitarbeiter die Wert darauf legen, werden positiv reagieren, wenn Sie Bonuszahlungen für vereinbarte Leistungen treffen.

Diese Form der Mitarbeiterbindung eignet sich nicht nur für Vertriebsmitarbeiter. Gerade Produktions- oder Entwicklungsmitarbeiter, die sonst keinerlei Möglichkeiten haben, ihr Gehalt aufzubessern, nehmen das gerne an.

Materielle Benefits für Mitarbeiter: Incentives steigern die Motivation

Bei materiellen Benefits haben Sie einen großen Gestaltungsraum. Es sind zum Teil auch die, die ohnehin vorausgesetzt werden und dankend angenommen werden. Eine Kaffee- und Teeküche und die Möglichkeit, sein eigenes Mittagessen mitzubringen und aufwärmen zu können, gehören heute meist schon zur Grundausstattung in einem funktionierenden Betrieb. Ein Firmenauto oder Diensthandy kann Ihrem Personal Geld sparen und sie gleichzeitig flexibler machen. Vorsichtig sollten Sie aber trotzdem in Sachen Work-Life-Balance sein. Ein Diensthandy bedeutet vielleicht eine Erleichterung für Ihre Mitarbeiter. Dass sie ständig erreichbar sein müssen, wird diesen Benefit aber zu einer Belastung machen.

Benefits für Ihr Personal: Parkplätze und Gutscheine

Befindet sich der Standort beispielsweise in einer Stadt mit kostenpflichtigen Parkzonen, überlegen Sie sich eine Lösung, wie Ihre Mitarbeiter sich das Geld dafür sparen können. Sie werden es Ihnen auf jeden Fall danken. Auch Zuschüsse zu Kosten für öffentliche Verkehrsmittel sind Maßnahmen, die Ihrem Personal das Leben erleichtern. Gutscheine in jeglicher Form werden gerne angenommen. Sie können einen Zuschuss zum Mittagessen leisten, wenn eine Kantine o. ä. vorhanden ist. Es gibt auch konzentrations- und gesundheitsfördernde Maßnahmen, wie Gutscheine für Massagen oder Fitnessstudios, über die sich viele Mitarbeiter freuen würden.

Arbeitszeiten: Home Office, Teilzeit-Modelle, gleitende Arbeitszeiten

Haben Sie schon einmal über ein flexibles Arbeitszeitmodell nachgedacht? Eine selbstständige Arbeitsweise ist in den meisten Unternehmen selbstverständlich und die Mitarbeiter sind zum Teil unabhängig von anderen Teams und Besprechungen. Bieten Sie diesen Mitarbeitern die Möglichkeit, Ihre Arbeitszeit flexibel zu gestalten. Am Ende des Tages zählt die gebrachte Leistung, ob das bereits am frühen Nachmittag oder später am Abend der Fall ist, spielt keine Rolle. Gerade für Mütter und Väter ergibt sich dadurch ein riesiger Vorteil. Denn Arbeit und Familie unter einem Hut zu bringen, ist an sich schon schwierig genug. Aber auch für junge Menschen sind flexible Arbeitszeiten oft schon eine Selbstverständlichkeit. Das gilt besonders für kreative Bereiche, Marketing und IT-Berufe.

Möglichkeiten zur Weiterbildung

Wenn Sie Ihrem Personal regelmäßig Möglichkeiten zur Weiterbildung anbieten, nutzt das beiden Seiten. Workshops, Fachmessen oder Schulungen sind beliebte Benefits für Mitarbeiter. Dadurch können Ihre Angestellten ihre Expertise vertiefen und gleichzeitig Branchenkontakte knüpfen. Zudem gibt es viele Förderungen für Weiterbildungsmaßnahmen, die sie in Anspruch nehmen können.

Soziale Benefits: Stärkung des Betriebsklimas im Team

Zusammen Spaß haben und gleichzeitig das Arbeitsklima stärken? Bei Teamevents können sich Mitarbeiter auf persönlicher Ebene kennenlernen, was den Zusammenhalt und die Motivation stärkt. Egal, ob gemeinsamer Ausflug, eine Reise oder ein spannender Workshop – Möglichkeiten gibt es genug. Wichtig ist, dass die Teilnahme auf freiwilliger Basis bleibt, denn sobald Zwang entsteht, werden auch die positiven Effekte ausbleiben. Sinnvoll ist es immer, gemeinsam mit Ihren Angestellten Teambuilding Ideen zu sammeln.

Mitarbeiter Benefits: Braucht man das wirklich?

Die Zeiten, in denen jedes Unternehmen von Bewerbungen überhäuft wurde, sind vorbei. Besonders die besten Talente können sich heutzutage aussuchen, wo sie arbeiten wollen. Um Mitarbeiter an das eigene Unternehmen zu binden, braucht es, neben einem guten Betriebsklima und angemessener Bezahlung, kleine Extras, die den Unterschied zur Konkurrenz ausmachen. Welche Benefits am besten ankommen, ist individuell: Wer ohnehin schon gut verdient, aber Familie und Arbeit unter einem Hut bringen muss, wird sich mehr über flexible Arbeitszeiten, als über Prämien freuen. Deshalb: Besprechen Sie mit Ihren Angestellten, welche Benefits ihnen wirklich nutzen oder das Leben erleichtern können.